----------------------------------------

 

Constanze Claudia Lorenz

 

1996 erste künstlerische Arbeiten

 

1996 Assistenz bei John Wareburton, Professor für Fotografie, Manchester

 

2005 - 2007 Studium der Fotografie bei Professor Sibylle Bergemann, Ostkreuzschule für Fotografie, Berlin

2009 workshop mit Annie Leibovitz, Berlin

seit 2001 freischaffende Fotografin und Malerin

 

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl):

 

2020 WIR ERDEN EINS, Kulturkirche Nicodemus, Berlin, EA

 

2018 - 2019 Kunst & Kulinaria Schloss Kartzow, Potsdam EA

2016 – 2017 3. Bestandsaufnahme Werder, Galerie Kunstgeschoss, Werder

2016 La Pasión del Color, Sala de Exposicón Can Curt, Ibiza, EA

2016 Cada día mujer, Sala d exposiciones Can Jeroni, Ibiza

2015 The Travel, Los Dos Fine Art Gallery, Ibiza, EA

 

2014 Andere und Selbst, Cornelsen Verlagshaus, Berlin, EA

 

2013 MALEREI UND PHOTOGRAPHIE IM DIALOG, Galerie Achtzig, Berlin

 

2013 NATURlich FotoGrafie, Galerie Kunst-Kontor, Potsdam

 

2013 BERLINER LISTE 2013, Künstlerpräsentation

 

2012 FAMILIEMENSCH 2012, Kunsthalle Köln

 

2011 „Geteilte Heimat, Kölner Rathaus, Landtag Düsseldorf, Deutsches Historisches Museum, Berlin

 

2009 - 2010 Storys, Galerie CCLO, Strausberg

 

2006 La Collection Prix 2006, QUF, Paris

 

2005 Expression by young photographers, Konica Minolta Plaza, Tokio 

 

2004 von mir aus - Positionen zur Stadt, Projektraum Alte Feuerwache, Berlin

 

2003 Nice to see you, Werkstatt der Kulturen, Berlin

 

2002 Intimate Dialog II, Nové sdruzení prazských umělců, Prag

 

---------------------------------------

"Meine Farbe ist wie Musik, die die Seele direkt berührt"

 

Seit meiner Jugend war ich in Künstlerkreisen und von Fotografen, Bildhauern und Malern umgeben. Das inspirierte mich das, Leben mit anderen Augen zu sehen. Von Anbeginn führt mich die Kunst durch die Zeit und die Welt.

Mein erstes Medium war die Fotografie als handfester Beweis der Schönheit und des Erlebten. Irgendwann reichte mir das nicht mehr aus. Ich wollte mehr zeigen, auch das, was ich hinter den Fassaden gesehen und gespürt habe. Das ließ sich am besten in der Malerei teilen. Mit dem Malen begann ich 2001.

Wo Photographie Momentlichkeit erschafft, extrahiere ich durch meine Malerei, Impressionen der Zeit und Wirklichkeit, den Glanz von Orten in ihrer subtilen Veränderlichkeit.

Abstrakte Malerei ist für mich Kommunikation auf einer anderen Ebene, einer anderen Dimension, dort ist Farbe wie Musik, die die Seele direkt berührt.

Alles was ist, ist Energie. Die verschiedensten Formen, die in der Realität auftauchen, kann ich bei meiner Arbeit zu etwas Besonderem transformieren.

Starke Farben und bewegliche Elemente laden ein zu träumen und Dinge zu entdecken, die jenseits starrer Konstrukte liegen.

Mit Händen und Pinsel auf dem Boden arbeite ich die Farbe auf die Leinwand ein. Dabei hebe ich Strukturen auf und umhülle sie mit Farbe, um Zugang zur eigenen inneren Welt zu schaffen.

Lange im Voraus habe ich das Bild im Kopf, harmonisiere und dynamisiere es während des Malprozesses.

Ich verfolge keine Strategie, sondern folge meiner Intuition.

In meiner Kunst nehme ich mir die gleiche Freiheit wie die Natur, die etwas wachsen und sich entwickeln lässt.

Im Moment von Anspannung und Entspannung, wenn Farbe auf Leinwand fließt und etwas völlig Neues entsteht, empfinde ich abstrakte Kunst wie einen kosmischen Orgasmus.

Mit meinen Bildern erschaffe ich eine Brücke vom Äußeren zum Inneren, die den Betrachter in Kontakt mit sich selbst, seinem Mut und seiner Freude bringen möchte.

 

 

 

 

 

 

All rights reserved by Constanze Claudia Lorenz 2020

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram